Werratalbrücke
Home Werratalbrücke Geschichte Wintereinsatz Heidkopftunnel Drammetal Fuhrpark

 

Die erste Werratalbrücke1937.

 

 

 

 

 

 

 

Mit dem ersten Bauarbeiten der Reichsautobahn ( heutige A7 ) im September 1934 im Abschnitt Kassel - Göttingen musste auch das Werratal überbrückt werden. Zur Querung des Werratals wurde eines der kühnsten Brückenbauwerke des Reichsautobahnnetzes errichtet. Mit einer Gesamt-Stützweite von 416 m und einer Höhe von 61 m über der Werra war sie eine der größten Brücken.

Am 5. April 1945 wurde die Brücke von Deutschen Soldaten gesprengt.

Nur 2 Pfeiler und die Widerlager blieben erhalten.

Die Absperrung war sehr mangelhaft erstellt worden. Mehrere Fahrzeuge stürzten in die Tiefe. Es waren viele Tote und Verletzte zu beklagen.

                                                 

 

 

 

 

 

 

Wiederaufbau der Werratalbrücke

1950 - 52

Werratalbrücke 1958

Werratalbrücke 1958

Werratalbrücke im UmbauDie neue Brücke wird an die alte herangezogen

Kurz vor Fertigstellung der neuen 4-Spurigen Brücke

Zuerst wurde eine neue Fahrbahn erstellt, die auf Hilfspfeiler ruhte. Danach wurde die alte Brücke abgerissen. Nach dem Neubau der zweiten Fahrbahn wurde die andere Fahrbahn seitlich heran geschoben.   Die ICE Strecke über die Werra wird begonnenDie ICE Strecke ist fertig, der Umbau der alten Brücke beginnt
 

Abnehmen der alten BrückeHier wurde ein ganzes Teilstück von 400 t durch 2 Autokrane je 1000 t Tragkraft abgehoben. Ansonsten wurde die Brücke in einzelne Stücke zerlegt. Abnehmen der alten Brücke

 

 

 

Wegen der Erweiterung der A 7 auf 6 Fahrspuren plus Standstreifen musste die alte Brücke abgerissen werden und eine Neue erstellt werden. Baubeginn: 2.3.1987 - Fertigstellung 11.1993

  

Die Brückenwartung heute

Mit dem Besichtigungswagen unter der Werrabrücke kann man die Brücke auf Schäden Untersuchen. Er fährt die gesamte Brücke lang, auch Seitlich kann man den B.Wagen ausfahren. Auch im Brückenkörper befinden sich kleinere Besichtigungswagen, um die Verschraubungen und Schweißnähte zu kontrollieren.

  

          

   Im Hohlkörper befindet sich eine     Lufttrockenanlage. Hier wird die Luft getrocknet, damit die Brücke von Innen nicht Rostet.( nur ein Rostschutzanstrich )